Navigation überspringen
Online Apotheke - shop-apotheke.at
  • Warenkorb0
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Unreine Haut – So gewinnen Sie den Kampf gegen Mitesser und Pickel

unreine Haut – Was tun? - Ratgeber Ihrer Online Apotheke

Wie entsteht unreine Haut?

Die wenigsten von uns sind mit einer makellosen und reinen Haut gesegnet. Stattdessen graut es vielen vor dem täglichen Blick in den Spiegel: MitesserPickel oder sogar schwere Akne prägen das Erscheinungsbild. Von unreiner Haut sind zwar hauptsächlich Jugendliche betroffen, aber auch viele Erwachsene haben mit Hautproblemen zu kämpfen. Oftmals leiden die Betroffenen unter diesem Makel und ein mangelndes Selbstwertgefühl oder sogar Depressionen können die Folge sein.

Doch wie entstehen überhaupt  Hautunreinheiten? Der Begriff lässt zuerst vermuten, mangelnde Hygiene könnte der Grund sein. Das ist allerdings nur bedingt zutreffend. Vielmehr hat unreine Haut hormonelle Ursachen. Das Problem liegt vor allem bei einer Überproduktion an Talg. Der überschüssige Talg verstopft die Poren, der somit nicht an die Oberfläche transportiert werden kann. Am Ausgang der Drüse bildet sich ein dunkler Pfropfen: die typische Erscheinung eines Mitessers. Entsteht an einem Mitesser eine Entzündung, bildet sich ein Pickel.

Die schlimmste Ausprägungsform von unreiner Haut ist die Akne, eine hormonelle Hauterkrankung. Diese kommt meistens zum Vorschein, wenn die Hormone Karussell fahren wie beispielsweise in der Pubertät oder in der Schwangerschaft. Die entzündeten Mitesser können nicht verheilen und es entstehen Narben.

Was hilft gegen unreine Haut?

Auch wenn unreine Haut hauptsächlich auf hormonelle Ursachen zurückzuführen ist, so müssen sich die Betroffenen nicht immer ihrem Schicksal ergeben. Mit der richtigen Pflege und dem Einhalten bestimmter Tipps und Tricks kann man Pickeln und Mitessern trotzdem entgegenwirken. Wenn allerdings keine Verbesserung eintritt und es sich um schwere Akne handelt, ist es ratsam, einen Hautarzt aufzusuchen.

Für die Bekämpfung von unreiner Haut gibt es sowohl hilfreiche Basic-Tipps, die allgemein gültig sind, Ratschläge, die speziell den individuellen Hauttyp betreffen, als auch beliebte Hausmittel.

Die sechs besten Basic-Tipps gegen unreine Haut

1. Tipp: Bewusste Ernährung wählen

Dass die Ernährung unseren allgemeinen Gesundheitszustand beeinflusst, sollte mittlerweile kein Mythos mehr sein. Und auch unsere Haut ist oftmals sehr sensibel dafür, ob wir uns ausgewogen und gesund ernähren oder eher nicht. Achten Sie darauf, genügend Vitamine und Nährstoffe zu sich zu nehmen. Eher vermeiden sollten Sie dagegen hauptsächlich Milchprodukte und Nahrungsmittel mit viel Zucker und Weizenmehl.

2. Tipp: Ausreichend trinken

Ein weiteres Mittel gegen Pickel ist kostengünstig und einfach zu besorgen: Wasser. Achten Sie darauf, am Tag mindestens zwei Liter zu trinken. Dabei sollte es sich am besten um Wasser oder ungesüßten Tee handeln. Lassen Sie stattdessen Ihre Finger von zuckerhaltigen Limonadengetränken. Wer ausreichend trinkt, sorgt dafür, dass Giftstoffe aus dem Körper gespült werden. Dadurch entsteht ein schöneres Hautbild.

3. Tipp: Stress vermeiden

Durch Stress geraten die Hormone in Schwankung. Das begünstigt Akne, Pickel und Mitesser. Neigen Sie zu unreiner Haut in Stresssituationen, versuchen Sie bewusst, Entspannungsphasen einzulegen und sich genug Schlaf zu gönnen.

4. Tipp: Handtücher öfter wechseln

Handtücher sind manchmal regelrechte Brutstätten für Bakterien, Keime und Pilze. Wechseln Sie daher Ihre Handtücher am besten nach der dritten Nutzung.

5. Tipp: Nicht drücken

Den größten Fehler, den man bei unreiner Haut machen kann, ist das ständige Ausdrücken der Pickel. Das macht es oft nur noch schlimmer, da dadurch die austretende Flüssigkeit auf die angrenzende Hautpartie gelangt. Außerdem können durch ständiges Drücken Pickelmale entstehen.

6. Tipp: Wählen Sie das richtige Make-up

Oft ist es ein Teufelskreis: Sie wollen Ihre Hautunreinheiten und Pickelmale mit Make-up kaschieren, aber dadurch verstopfen Ihre Poren noch mehr und die Probleme werden schlimmer. Versuchen Sie deshalb, so oft wie möglich auf Make-up zu verzichten, damit Ihre Haut atmen kann. Wählen Sie ansonsten ein leichtes Make-up wie Concealer oder Mineralpuder. Dieses enthält weder Duftstoffe, Parabene oder Silikone. Des Weiteren sind Foundation auf Wasser-Basis geeignet, die ölfrei sind. Zusätzlich können Produkte mit SalicylsäureHamamelis oder Teebaumöl nicht nur die Rötungen abdecken, sondern dienen auch der Gesichtspflege. Doch bei auch bei hautfreundlichen Make-up gilt: Abschminken am Abend ist Pflicht!

Tipps bei unreiner Mischhaut

Wer eine Mischhaut hat, der neigt im Wangen- und Augenbereich zu Trockenheit und in der T-Zone (Kinn, Nase, Stirn) zu fettiger Haut. Die Betroffenen brauchen demnach eine Pflege, die beide Beschaffenheiten berücksichtigt.

Pflegetipps für den Umgang mit Mischhaut:

  • Waschen Sie zweimal täglich Ihr Gesicht mit lauwarmen Wasser und benutzen Sie dazu ein mildes – am besten pH-neutrales – Pflegeprodukt.
  • Reinigen Sie danach die T-Zone mit einem entfettenden Gesichtswasser.
  • Um Ihr Gesicht gründlich zu reinigen und verstopfte Poren zu befreien, verwenden Sie circa einmal in der Woche ein Peeling.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Pflege- und Reinigungsprodukte kein Alkohol oder Parfüm enthalten.
  • Kaufen Sie keine Cremes, die Öl enthalten. Besser geeignet sind Produkte auf Wasserbasis mit Extrakten aus beispielsweise Kamille, Melisse oder Hamamelis.
  • Gönnen Sie Ihrer Haut circa einmal in der Woche eine Maske. Hierbei empfiehlt es sich, in der T-Zone eine Maske gegen fettige Haut zu verwenden und im Wangenbereich eine gegen Trockenheit.

Tipps bei fettiger und unreiner Haut

Bei einer fettigen Haut ist die Talgproduktion überdurchschnittlich hoch. Dadurch kommt es zu verstopften Poren und Unreinheiten im gesamten Gesicht und manchmal auch im Rücken- und Schulterbereich.

Doch mit der richtigen Pflegeroutine können Sie verstopfte Poren wieder frei bekommen:

  • Verwenden Sie morgens und abends ein mildes Reinigungsprodukt und waschen Sie dieses gründlich ab.
  • Ein Gesichtswasser entfernt Rückstände. Greifen Sie am besten auf ein Alkoholfreies zurück. Nur bei extrem fettigen Stellen können Sie ab und zu eines mit Alkohol benutzen.
  • Peelings für speziell fettige Haut sollte ein wichtiger Bestandteil der Pflege sein.
  • Wählen Sie für die Nacht eine feuchtigkeitsspendendefettfreie Pflegecreme und eine Tagescreme mit leichtem UV-Schutz.

Tipps bei trockener und unreiner Haut

Trockene Haut ist sehr empfindlich und reagiert oftmals auf äußere Umwelteinflüsse und falsche Pflegeprodukte mit Unreinheiten. Diese bekommen Sie allerdings mit folgenden Tipps in den Griff:

  • Gehen Sie grundsätzlich sparsam mit Wasser und Reinigungsprodukten um.
  • Verwenden Sie eine reichhaltige Tages- und Nachtcreme auf Wasser-Öl-Basis.
  • Sie sollten bei jedem Produkt unbedingt auf Alkohol und Parfüm verzichten.
  • Ihre Reinigungsprodukte sollten möglichst sanft und rückfettend sein.
  • Ergänzen Sie einmal pro Woche Ihre Pflege durch eine Feuchtigkeitsmaske.
  • Peelings sollten Sie nur bedingt verwenden oder sogar ganz darauf verzichten.

Tipps bei normaler Haut mit Unreinheiten

Falls Sie zu den Glücklichen gehören und mit einer normalen Haut gesegnet sind, dann lautet die Devise: weniger ist mehr. Beschränken Sie Ihre tägliche Pflegeroutine deshalb auf das Nötigste:

  • Verwenden Sie zur Gesichtsreinigung Wasser und eventuell  eine Waschlotion mit niedrigem pH-Wert.
  • Ein sehr mildes Gesichtswasser kann zusätzlich ein frisches und angenehmes Gefühl geben.
  • Verwenden Sie eine leichte, Feuchtigkeit spendende Creme.

Welche Hausmittel können bei Hautunreinheiten helfen?

Es gibt zahlreiche Hausmittel gegen unreine Haut. Die Vorteile gegenüber Produkten aus dem Einzelhandel liegen auf der Hand: die selbst hergestellten Mittel gegen Pickel sind kostengünstig und enthalten unter keinen Umständen schädliche Inhaltsstoffe sondern sind natürlich und sanft. Beachten Sie allerdings auch, dass nicht jedes Hausmittel für jeden Hauttyp geeignet ist. Reagiert Ihre Haut auf eine Anwendung gereizt, versuchen Sie ein anderes Mittel oder suchen Sie einen Experten (entweder Hautarzt oder Kosmetikerin) auf.

Hier finden Sie einige der effektivsten Hausmittel:

    • Kamille-Dampfbäder

Die Kombination aus Kamille und heißem Dampf ist sehr wirkungsvoll. Durch die Hitze werden die Poren geöffnet und die Kamille kann somit tief in die Haut dringen und reinigen. So können Pickel schneller verheilen und keine neuen entstehen. Und so funktioniert ein Kamille-Dampfbad:

      1. Bringen Sie einen Topf Wasser (mindestens einen Liter) zum Kochen
      2. Fügen Sie Kamille (in Form von Kamilleblüten, Kamilleöl oder Kamilleteebeutel) hinzu und lassen sie ein paar Minuten ziehen
      3. Halten Sie Ihr Gesicht circa zehn Minuten über den dampfenden Topf und schirmen Sie dieses mit einem Handtuch ab

 

    • Quark

Quark gilt in vielen Bereichen als beliebtes Hausmittel. Auch bei unreiner Haut kann eine Quarkmaske als Gesichtspflege dienen. Tragen Sie dafür handelsüblichen Quark auf Ihr Gesicht auf und lassen diesen einige Minuten einwirken. Wenn der Quark trocken wird, waschen Sie Ihn gründlich mit Wasser ab. Diese Anwendung können Sie mehrmals die Woche durchführen. Danach fühlt sich Ihre Haut wieder geschmeidig an und Mitesser oder Pickel werden ausgetrocknet.

 

    • Teebaumöl

Zieren Pickel das Gesicht, sollen diese am besten so schnell wie möglich wieder verschwinden. Ein beliebtes und wirkungsvolles Mittel gegen Pickel ist Teebaumöl. Dieses wirkt desinfizierend, trocknet die Pickel und Mitesser aus, beugt Entzündungen vor und sorgt dafür, dass keine Pickelmale entstehen. Tupfen Sie am besten abends mit dem Wattestäbchen ein paar Tropfen Teebaumöl auf die entsprechenden Stellen.

 

    • Zitronensaft

Die Säure der Zitrone bekämpft Bakterien und Keime und reduziert übermäßige Talgproduktion. Am besten stellen Sie mit Zitronensaft und Salz oder Zucker ein Peeling her. Pressen Sie dafür eine halbe Zitrone aus und mischen sie den gewonnen Saft mit einem Esslöffel Salz oder Zucker. Tragen Sie dieses Peeling kreisend auf Ihr Gesicht auf und lassen es maximal zehn Minuten einwirken. Danach waschen Sie es gründlich mit Wasser ab.

Produkte zum Thema unreine Haut

Alle Ergebnisse anzeigen

Expertenrat: Theresa Holler

Expertenrat

"Die Beratung und Information unserer Kunden liegt uns besonders am Herzen: Mit dem Ratgeber erhalten Sie kompaktes Apotheker-Wissen zu vielen Gesundheitsthemen – recherchiert und geschrieben von unserem Experten-Team."

Als leitende Apothekerin steht Theresa Holler mit Ihrem großen Apotheker-Team hinter unseren Ratgebern. Hier erhalten Sie immer fundiertes Wissen zu vielen verschiedenen Gesundheitsthemen. Mit dem Ratgeber von SHOP APOTHEKE können Sie sich nicht nur schnell über verschiedene Themen informieren, Sie erhalten außerdem wichtige Apotheker-Tipps zu bewährten Arzneimitteln.