5€ Neukunden-Rabatt*
Ihr Code: servus
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

ben-u-ron® Saft

-15%3
Abbildung ähnlich
PZN: A1311475
Menge: 100 ml
Darreichung: Saft
VK1: € 3,70 € 3,16 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(3,16 € / 100 ml)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel ben-u-ron® Saft

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 200 mg Paracetamol

Was ist BEN-U-RON Saft und wofür wird er angewendet?
ben-u-ron Saft enthält den schmerzstillenden und fiebersenkenden Wirkstoff Paracetamol. ben-u-ron Saft wird angewendet bei Säuglingen ab 3 kg Körpergewicht, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur:

symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen und/oder Fieber. Wenn Sie sich nach drei Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wie ist BEN-U-RON Saft einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosierung

Prinzipiell sollten Schmerzmittel so gering wie für eine ausreichende Wirkung nötig ist dosiert werden, um das Risiko des Auftretens unerwünschter Wirkungen möglichst klein zu halten. Der zeitliche Abstand zwischen zwei Einnahmen soll mindestens 6 Stunden betragen. Zur genauen Dosierung liegt der Packung eine mit einer Messskala bedruckte Dosierspritze bei.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Alter Körpergewicht Einzeldosis Maximale Tagesdosis (24 Stunden)
0 - 3 Monate 3 kg 1,0 ml
(entsprechend 40 mg
Paracetamol)
4 x 1,0 ml
(entsprechend 160 mg
Paracetamol)
0 - 3 Monate 4-5 kg 1,5 ml
(entsprechend 60 mg
Paracetamol)
4 x 1,5 ml
(entsprechend 240 mg
Paracetamol)
3 - 6 Monate 6 kg 2,0 ml
(entsprechend 80 mg
Paracetamol)
4 x 2,0 ml
(entsprechend 320 mg
Paracetamol)
6 - 9 Monate 7 kg 2,5 ml
(entsprechend 100 mg
Paracetamol)
4 x 2,5 ml
(entsprechend 400 mg
Paracetamol)
6 - 12 Monate 8 kg - 9 kg 3,0 ml
(entsprechend 120 mg
Paracetamol)
4 x 3,0 ml
(entsprechend 480 mg
Paracetamol)
1 - 2 Jahre 10 kg 3,5 ml
(entsprechend 140 mg
Paracetamol)
4 x 3,5 ml
(entsprechend 560 mg
Paracetamol)
1 - 2 Jahre 11 kg - 12 kg 4,0 ml
(entsprechend 160 mg
Paracetamol)
4 x 4,0 ml
(entsprechend 640 mg
Paracetamol)
2 - 3 Jahre 13 kg - 15 kg 5,0 ml
(entsprechend 200 mg
Paracetamol)
4 x 5,0 ml
(entsprechend 800 mg
Paracetamol)
3 - 5 Jahre 16 kg - 18 kg 6,0 ml
(entsprechend 240 mg
Paracetamol)
4 x 6,0 ml
(entsprechend 960
Paracetamol)
5 - 6 Jahre 19 kg - 21 kg 7,5 ml
(entsprechend 300 mg
Paracetamol)
4 x 7,5 ml
(entsprechend 1.200
Paracetamol)
6 - 8 Jahre 22 kg - 25 kg 8,0 ml
(entsprechend 320 mg
Paracetamol)
4 x 8,0 ml
(entsprechend 1.280
Paracetamol)
8 - 11 Jahre 26 kg - 29 kg 10,0 ml
(entsprechend 400 mg
Paracetamol)
4 x 10,0 ml
(entsprechend 1.600
Paracetamol)
8 - 11 Jahre 30 kg - 32 kg 11,0 ml
(entsprechend 440 mg
Paracetamol)
4 x 11,0 ml
(entsprechend 1.760
Paracetamol)
11 - 12 Jahre 33 kg - 42 kg 12,5 ml
(entsprechend 500 mg
Paracetamol)
4 x 12,5 ml
(entsprechend 2.000
Paracetamol)
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene ab 43 kg 12,5 ml
(entsprechend 500 mg
Paracetamol)
4 x 12,5 ml
(entsprechend 2.000
Paracetamol)

Die in der Tabelle angegebene maximale Tagesdosis (24 Stunden) darf keinesfalls überschritten werden.

Kinder unter 3 Jahren
ben-u-ron Saft darf Kindern unter 3 Jahren nur über ärztliche Anordnung gegeben werden.

Kinder unter 3 kg Körpergewicht

Eine Anwendung von ben-u-ron Saft bei Kindern unter 3 kg Körpergewicht wird nicht empfohlen, da die Dosisstärke für diese Altersgruppe nicht geeignet ist.

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene (ab 43 kg Körpergewicht)

Für diese Patientengruppen steht ben-u-ron auch in einer anderen Darreichungsform und Stärke zur Verfügung.

Ältere Patienten (ab 65 Jahre)

Es ist keine spezielle Dosisanpassung auf Grund des Alters erforderlich. Im Fall von Untergewicht und Organfunktionsstörungen bitte entsprechende Hinweise beachten.

Patienten mit Leberfunktionsstörungen

Bei Patienten mit Leberfunktionsstörungen sowie Gilbert-Syndrom (eine angeborene Erkrankung) muss die Dosis vermindert bzw. das Dosisintervall (=der Zeitabstand zwischen zwei Einnahmen) verlängert werden. Bei schwerer Leberfunktionsstörung darf Paracetamol nicht angewendet werden (siehe Abschnitt 2).

Patienten mit Nierenfunktionsstörungen

Bei schwerer Nierenfunktionsstörung muss ein Dosisintervall von mindestens 8 Stunden eingehalten werden.

Art und Dauer der Anwendung
Zum Einnehmen.

Die Flasche muss vor dem Gebrauch kräftig geschüttelt werden. Zur genauen Dosierung liegt der Packung eine mit einer Messskala bedruckte Dosierspritze bei.

Bitte benutzen Sie diese Dosierspritze wie nachfolgend beschrieben:

  1. Öffnen Sie den kindersicheren Verschluss der Flasche. Sie müssen dazu den Verschluss nach unten drücken und gleichzeitig in Pfeilrichtung gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  2. Stecken Sie die saubere und trockene Dosierspritze so in den Flaschenhals ein, dass sie fest bis zum Anschlag im Spritzenadapter sitzt.
  3. Um die Dosierspritze blasenfrei zu füllen, drehen Sie die Flasche nun vorsichtig auf den Kopf. Halten Sie die Dosierspritze fest und ziehen Sie den Spritzenkolben langsam bis zur gewünschten Dosierung in Milliliter (ml) nach unten.
  4. Der entsprechende blaue Markierungsstrich sollte unmittelbar unterhalb des Abschlusses des Spritzenzylinders sichtbar sein.
  5. Zeigen sich Luftblasen oder sollten Sie über den gewünschten Markierungsstrich hinaus dosiert haben, können Sie durch Drücken des Spritzenkolbens nach oben den Saft wieder ganz oder teilweise zurückführen und neu dosieren. Wenn mehr als 5 ml pro Einnahme notwendig sind, muss die Dosierspritze entsprechend mehrmals gefüllt werden.
  6. Stellen Sie die Flasche mit der aufgesetzten Dosierspritze wieder aufrecht und entfernen Sie durch behutsames Drehen bei gleichzeitigem Ziehen die Dosierspritze aus dem Flaschenhals.

Sie können den Saft direkt aus der Dosierspritze in den Mund entleeren oder zur Einnahme auf einen Löffel geben.

Anwendung bei Kindern: bei der direkten Gabe in den Mund sollte das Kind aufrecht sitzen. Die Spritze wird am besten langsam gegen die Innenseite der Wange entleert. Um ein Verschlucken zu vermeiden, passen Sie die Entleerung der Spritze immer der Schluckgeschwindigkeit des Kindes an.

Aus hygienischen Gründen sollte die Dosierspritze nur für dieses Arzneimittel und nur von einer Person verwendet werden.

Nach der Einnahme muss die Dosierspritze umgehend gereinigt werden. Dazu ziehen Sie nach Gebrauch die Dosierspritze komplett auseinander, d.h. den Spritzenkolben vollständig aus dem Spritzenzylinder. Die beiden Einzelteile müssen nun sorgfältig mit warmem Wasser gespült und anschließend getrocknet werden. Bitte verwenden Sie keine Spülmittel und reinigen Sie die Spritze nicht in der Spülmaschine!

Die Einnahme nach den Mahlzeiten kann zu einem verzögerten Wirkungseintritt führen. Die Anwendungsdauer soll auf die Erkrankungsdauer beschränkt werden. Falls die Beschwerden länger als 3 Tage anhalten, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Wenn Sie eine größere Menge von ben-u-ron Saft eingenommen haben, als Sie sollten
Um das Risiko einer Überdosierung zu verhindern, muss sichergestellt werden, dass andere, gleichzeitig angewendete Arzneimittel, kein Paracetamol enthalten. Bei einer Überdosierung treten im Allgemeinen innerhalb von 24 Stunden Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Blässe und Bauchschmerzen auf.

Ein Vergiftungsrisiko besteht insbesondere bei älteren Menschen, kleinen Kindern, Personen
mit Lebererkrankungen, chronischem Alkoholmissbrauch, chronischer Fehl- bzw. Unterernährung und bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln, die eine Wirkung auf die Leberfunktion haben.

Wenn Sie eine größere Menge ben-u-ron Saft eingenommen haben als empfohlen, rufen Sie unverzüglich einen Arzt zu Hilfe!

Wenn Sie die Einnahme von ben-u-ron Saft vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie die nächste Dosis zur üblichen Zeit ein.

Wenn Sie die Einnahme von ben-u-ron Saft abbrechen
könnten Schmerzen und gegebenenfalls Fieber wieder auftreten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ben-u-ron Saft enthält
Der Wirkstoff ist: Paracetamol. 1 Dosierspritze mit 5 ml Sirup enthält 200 mg Paracetamol

Die sonstigen Bestandteile sind:
Saccharose, Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218), Propyl-4-hydroxybenzoat (E 216), Natriumcitrat, Tragant, Zitronensäure-Monohydrat, Sahne-Aroma, Gelborange S (E 110), gereinigtes Wasser.

Statistik zu ben-u-ron® Saft
Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von ben-u-ron® Saft von Sigmapharm Arzneimittel GmbH:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

38 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von ben-u-ron® Saft von Sigmapharm Arzneimittel GmbH verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

9% 18-29
91% 30-49
0% 50-59
0% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von ben-u-ron® Saft von Sigmapharm Arzneimittel GmbH, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu ben-u-ron® Saft

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte