Arzneimittel sicher online bestellen!
  • TÜV-zertifiziert
  • nur Originalprodukte
  • höchste Kundenzufriedenheit
Kostenlose Beratung unter: 0800 - 100 383 (kostenlos aus dem österreichischen Fest-/Mobilnetz,
Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-16.30 Uhr)
nicorette® Kombi-Therapie
Abbildung ähnlich

nicorette® Kombi-Therapie, 1 St


apothekenpflichtiges Arzneimittel apothekenpflichtig

Ihr Preis: 52,99 €
  inkl. MwSt. und Versand
  sofort lieferbar
VK1: 88,90 €
Sie sparen3: 40%
Darreichung: Set
Menge: 1 St
Artikelnummer: A8000009
Hersteller: Johnson & Johnson GmbH


Menge:









Häufige Kombination unserer Kunden mit nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH


Kaufen Sie jetzt diesen Artikel zusammen mit: Berocca® Plus Zink, 30 St

nicorette® Kombi-Therapie + nicorette® Kombi-Therapie
Preis für beide: 67,15 €

Sie sparen3: 39 %
inkl. MwSt. und Versand



Bewertungen
Für nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH liegt noch keine ausreichende Anzahl an Bewertungen vor.
Neue Bewertung verfassen
Allgemeine Informationen

zu nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH:

nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH für 52,99€ auf shop-apotheke.at bestellen und 40%3 sparen. Darreichungsform: Set. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei. Versandfertig innerhalb von 1-2 Werktagen.

Verkaufsrang:

nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH steht an Position 5.246 unserer Verkaufscharts.

Artikelnummer:

Die Artikelnummer für nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH: A8000009

Weitere Informationen

Pflichtinformationen zu Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensmitteln gemäß LMIV erhalten Sie über unsere Service-Hotline unter 0800 – 100 383 (kostenlos aus dem österreichischen Fest- und Mobilnetz).

Set bestehend aus:

  • nicorette® Spray
  • nicorette® TX Pflaster 15mg/16h


nicorette® Spray

Was ist Nicorette Spray und wofyür wird es angewendet?

Nicorette Spray wird angewendet, um Sie beim Aufgeben des Rauchens zu unterstützen, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören möchten. Dabei handelt es sich um eine Behandlungsart, die als Nicotinersatztherapie bezeichnet wird.

Nicorette Spray lindert Nicotinentzugserscheinungen einschließlich des Rauchverlangens, d. h. die Beschwerden, die beim Einstellen des Rauchens auftreten. Wenn Sie Ihrem Körper plötzlich kein Nicotin mehr über das Rauchen von Tabak zuführen, können bei Ihnen unangenehme Empfindungen auftreten, die als Entzugserscheinungen bezeichnet werden.

Durch die Anwendung von Nicorette Spray können Sie diese unangenehmen Empfindungen und das Rauchverlangen lindern oder ganz verhindern. Dies liegt daran, dass Sie Ihrem Körper über einen kurzen Zeitraum weiterhin eine kleine Menge Nicotin zuführen. Nicorette Spray enthält keinen Teer, Kohlenmonoxid oder andere im Zigarettenrauch befindliche Giftstoffe. Um Ihre Chancen der Raucherentwöhnung zu erhöhen, sollten Sie, falls möglich, zusätzlich Rat und
Unterstützung einholen.

Wie ist Nicorette Spray anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Personen unter 18 Jahren dürfen Nicorette Spray nicht anwenden. Sie sollten während der Behandlung mit Nicorette Spray das Rauchen ganz einstellen. Die folgende Übersicht zeigt das empfohlene schrittweise Vorgehen bei der Anwendung von Nicorette Spray.

Schritt 1: Wochen 1 bis 6
Wenden Sie 1 oder 2 Sprühstöße an, wenn Sie normalerweise eine Zigarette rauchen würden oder wenn Sie das Verlangen haben zu rauchen. Wenden Sie zunächst einen Sprühstoß an. Falls dadurch Ihr Verlangen nicht innerhalb weniger Minuten nachlässt, wenden Sie den zweiten Sprühstoß an. Wenn 2 Sprühstöße erforderlich sind, können bei den folgenden Anwendungen gleich 2 Sprühstöße hintereinander angewendet werden. Die meisten Raucher benötigen 1 oder 2 Sprühstöße alle 30 bis 60 Minuten.

Wenn Sie zum Beispiel 15 Zigaretten pro Tag rauchen, sollten Sie im Laufe des Tages mindestens 15-mal 1 oder 2 Sprühstöße anwenden.

Wenden Sie nicht mehr als 2 Sprühstöße direkt hintereinander oder 4 Sprühstöße pro Stunde über 16 Stunden an. Über einen Zeitraum von 24 Stunden beträgt die Höchstdosis 64 Sprühstöße innerhalb von 16 Stunden.

Schritt 2: Wochen 7 bis 9
Beginnen Sie, die Anzahl der Sprühstöße pro Tag zu verringern. Am Ende von Woche 9 sollten Sie nur noch die HÄLFTE der in Schritt I durchschnittlich angewendeten Anzahl von Sprühstößen pro Tag anwenden.

Schritt 3: Wochen 10 bis 12
Verringern Sie die Anzahl der Sprühstöße pro Tag weiter, so dass Sie in Woche 12 nicht mehr als 4 Sprühstöße pro Tag anwenden. Wenn Sie die Anwendung auf 2-4 Sprühstöße pro Tag verringert haben, sollten Sie die Anwendung von Nicorette Spray beenden.

Nach Beendigung der Behandlung können Sie in Versuchung kommen, wieder zu rauchen. Heben Sie daher das übrig gebliebene Spray auf, da das Rauchverlangen ganz plötzlich auftreten kann. Falls Sie das Verlangen haben zu rauchen, wenden Sie ein oder auch zwei Sprühstöße an, falls ein Sprühstoß nicht innerhalb weniger Minuten hilft. Normalerweise sollten Sie Nicorette Spray 3 Monate lang anwenden, jedoch nicht länger als 6 Monate.
Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, wenn Sie Nicorette Spray länger als 6 Monate anwenden müssen.

Was Nicorette Spray enthält:
Der Wirkstoff ist Nicotin. Ein Sprühstoß setzt 1 mg Nicotin frei. Die sonstigen Bestandteile sind: Propylenglycol, wasserfreies Ethanol, Trometamol, Poloxamer 407, Glycerol, Natriumhydrogencarbonat, Levomenthol, Minzaroma, kühlendes Aroma, Sucralose, Acesulfam- Kalium, Salzsäure (zur pH-Wert-Einstellung) und gereinigtes Wasser.

nicorette® TX Pflaster 15mg/16h

Was ist Nicorette und wofür wird es angewendet?
Nicorette gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden. Nicorette enthält als Wirkstoff Nicotin, das über 16 Stunden gleichmäßig und kontrolliert über die
Haut an den Körper abgegeben wird.

Durch die Zufuhr von Nicotin mittels Nicorette Pflaster wird erreicht, dass die durch einen Nicotinentzug auftretenden Entzugserscheinungen nicht oder zumindest in deutlich abgeschwächter Form auftreten und so das Rauchverlangen des Patienten reduziert wird.

Zu diesen Entzugserscheinungen zählen vor allem Reizbarkeit, Unruhe, Angst, vermehrter Appetit, Konzentrations- und Einschlafstörungen, die den Patienten in vielen Fällen veranlassen, das Rauchen wieder aufzunehmen.

Nicorette dient als Hilfe und erleichtert die Entwöhnung auch in schwierigen Fällen, wobei eine entsprechende Motivation, Willensstärke und Ausdauer notwendige Voraussetzungen für jede Entwöhnungskur sind.

Nicorette Pflaster kann auch eingesetzt werden als Hilfsmittel für Raucher während temporärer Abstinenz für Zeiträume, in denen ein Zigarettenkonsum nicht möglich oder nicht erwünscht ist. Durch zusätzliche Beratung und unterstützende Maßnahmen kann die Erfolgsrate verbessert werden.

Wie ist Nicorette anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder
Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Nicorette Pflaster können alleine (Monotherapie) oder zusammen mit Nicorette Kaugummi 2 mg, Nicorette 15 mg Inhalationen, Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten oder Nicorette Spray (Kombi-
Therapie) angewendet werden

Während der Behandlung mit Nicorette Pflaster soll das Rauchen vollständig eingestellt werden.

Raucherentwöhnung mit sofortigem Rauchstopp - Monotherapie

Die empfohlene Dosis beträgt:
Die Dosierung sollte sich an der Tabakabhängigkeit des Rauchers orientieren.

  • Raucher, die stark tabakabhängig sind (mehr als 20 Zigaretten am Tag):
    Dosierungsschema: starke Raucher
    (mehr als 20 Zigaretten pro Tag)
    Dauer der
    Anwendung
    Phase 1 Nicorette 25 mg/16 h – transdermales Pflaster 8 Wochen
    Phase 2 Nicorette 15 mg/16 h – transdermales Pflaster 2 Wochen
    Phase 3 Nicorette 10 mg/16 h – transdermales Pflaster 2 Wochen
  • Raucher, die weniger stark tabakabhängig sind (bis einschließlich 20 Zigaretten am Tag):
    Dosierungsschema: schwache Raucher
    (bis einschließlich 20 Zigaretten pro Tag)
    Dauer der
    Anwendung
    Phase 2 Nicorette 15 mg/16 h – transdermales Pflaster 8 Wochen
    Phase 3 Nicorette 10 mg/16 h – transdermales Pflaster 4 Wochen

Dauer der Anwendung bei Monotherapie
Die Dauer der Behandlung beträgt 3 Monate. Bei manchen ehemaligen Rauchern kann eine längere Behandlung notwendig sein, um einen Rückfall in die alten Rauchgewohnheiten zu vermeiden. Eine Anwendung des Pflasters für länger als 6 Monate wird im Allgemeinen nicht empfohlen. In diesem Fall sollte eine Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Kinder und Jugendliche
Bei Jugendlichen im Alter von 12 - 18 Jahren soll Nicorette 25 mg/16 h - transdermales Pflaster nicht angewendet werden, da keine Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit vorliegen.

Bei Jugendlichen im Alter von 12 - 18 Jahren soll Nicorette 15 mg/16 h und 10 mg/16 h - transdermales Pflaster nur auf ausdrückliche Empfehlung eines Arztes angewendet werden. Es gibt nur beschränkte
Erfahrung für die Behandlung dieser Altersgruppe mit Nicorette.

Bei Kindern unter 12 Jahren darf Nicorette nicht angewendet werden.

Patienten mit Leber- und/oder Nierenfunktionsstörung

Fragen Sie vor der Anwendung von Nicorette Ihren Arzt um Rat.

Kombi-Therapie
Anwendung zusammen mit Nicorette Kaugummi 2 mg, Nicorette 15 mg Inhalationen, Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten oder Nicorette Spray (Bitte beachten Sie auch die Gebrauchsinformation der Nicorette Kaugummi 2 mg, Nicorette 15 mg Inhalationen, Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten oder Nicorette Spray)

Kinder und Jugendliche
Eine Kombinationstherapie ist für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 - 18 Jahren nicht empfohlen aufgrund des Fehlens von Daten zur Unbedenklichkeit. Bei Kindern unter 12 Jahren ist die Anwendung kontraindiziert.

Personen unter 18 Jahren dürfen Nicorette Inhalationen nicht in Kombination mit Nicorette Pflastern verwenden. Kinder unter 12 Jahren dürfen weder Nicorette Inhalationen noch Pflaster anwenden.

Erwachsene und ältere Personen
Wenn Sie mit der Monotherapie keinen Erfolg hatten, wenn bei Ihnen unter Monotherapie akutes oder unkontrollierbares Rauchverlangen auftritt, oder wenn Sie den täglichen Konsum von flexiblen Nicorette Darreichungsformen (wie Kaugummi, Inhalationen, Lutschtabletten, Spray) wegen lokaler Nebenwirkungen reduzieren möchten, können Sie zusätzlich zu Nicorette Pflaster (10, 15 oder 25 mg/16h) auch Nicorette 2 mg – Kaugummi, Nicorette 15 mg Inhalationen, Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten oder Nicorette Spray anwenden.

Das Pflaster wird dabei mit dem gleichen Dosierungsschema angewendet wie bei der Monotherapie. Zusätzlich wird eine weitere Nicorette Darreichungsform nach Bedarf angewendet. Auch bei der
Kombinationstherapie ist die Dosierung individuell und orientiert sich an der Tabakabhängigkeit des Rauchers.

Verlauf der kombinierten Anwendung
Nach der anfänglich kombinierten Anwendung von Nicorette Pflaster und Nicorette Kaugummi 2 mg, Nicorette 15 mg Inhalationen, Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten oder Nicorette Spray über 8
Wochen kann der weitere Verlauf der Raucherentwöhnung auf zwei Arten erfolgen.

  • Entweder wird danach eine niedrigere Pflasterstärke (15 mg/16 h und/oder 10 mg/16 h) für weitere 4 Wochen eingesetzt. Dabei wird die gleichzeitige Anwendung der oralen Darreichungsformen von Nicorette 2 mg Kaugummi, Nicorette 15 mg Inhalationen, Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten oder Nicorette Spray in der täglichen Dosis wie zu Beginn der Behandlung beibehalten und anschließend dann innerhalb von 12 Monaten nach Therapiebeginn schrittweise reduziert.
  • Oder aber die Anwendung des Pflasters wird nach der Anfangsphase ganz beendet und die Anwendung der oralen Darreichungsformen von Nicorette wird schrittweise innerhalb von insgesamt 12 Monaten reduziert.

Dauer der Anwendung bei Kombi-Therapie
Die Dauer der Behandlung mit dem Pflaster beträgt bei der Kombi-Therapie 2 oder 3 Monate. Anschließend kann allein mit der zusätzlichen Darreichungsform weiterbehandelt werden. Für die
Kombi-Therapie liegen Ergebnisse aus kontrollierten klinischen Studien über einen Zeitraum von 12 Monaten vor.

Generell wird die Anwendung über 12 Monate hinaus nicht empfohlen. Manche Raucher benötigen allerdings eine längere Behandlung, um einen Rückfall in ihre Rauchgewohnheiten zu vermeiden, welche dann mit ärztlicher Begleitung erfolgen soll.

Bei der Anwendung der Kombinationstherapie wird auch auf die Fach- und Gebrauchsinformation der gewählten zusätzlichen Darreichungsform verwiesen. Der Rat und die Unterstützung einer professionellen Hilfe sollte zu jedem Zeitpunkt der Raucherentwöhnungstherapie in Anspruch genommen werden, wenn die Gefahr eines Rückfalls besteht.

Vorübergehendes Nichtrauchen (Temporäre Abstinenz)
Die Anwendung erfolgt während rauchfreier Perioden, z.B. in Nichtraucherzonen oder in anderen Situationen, wenn Rauchverlangen auftritt, das Rauchen jedoch vermieden werden soll.

Verwenden Sie ein Nicorette Pflaster anstatt zu rauchen - siehe Dosierungsempfehlung zur Raucherentwöhnung mit sofortigem Rauchstopp.

Art der Anwendung

Täglich wird morgens unmittelbar nach dem Aufstehen ein Pflaster wie unten beschrieben nach Entfernen der Schutzfolie auf eine saubere, trockene, unbehaarte und unverletzte Hautstelle am Oberkörper, Oberarm oder der Hüfte aufgeklebt. Drücken Sie hierzu das Pflaster fest für 10 - 15 Sekunden gegen die Haut.

  1. Bevor Sie das Pflaster anwenden, sollten Sie die Hände waschen.
  2. Schneiden Sie den Beutel mit einer Schere entlang der vorgezeichneten Linie auf und nehmen Sie das Pflaster heraus.
  3. Ziehen Sie einen Teil der silbrigen Aluminiumschutzschicht ab. Vermeiden Sie dabei den klebenden Teil des Pflasters mit den Fingern zu berühren, um die Klebeeigenschaften des Pflasters nicht
    zu verringern.
  4. Die klebende Seite des Pflasters wird sorgfältig auf eine saubere, trockene, unbehaarte und unverletzte Hautstelle am Oberkörper, Oberarm oder an der Hüfte aufgeklebt. Anschließend entfernen Sie
    den zweiten Teil der silbrigen Aluminiumschutzschicht.
  5. Drücken Sie das Pflaster fest mit der Handfläche oder den Fingerspitzen auf die Haut.
  6. Streichen Sie mit den Fingern noch einmal fest über die Ränder des Pflasters, um sicherzustellen, dass das Pflaster fest anhaftet.

Danach sollten Sie die Hände gründlich waschen, damit nicht versehentlich an den Fingern haftendes Nicotin in die Augen gelangt.

Der maximale Nicotinspiegel im Blut wird nachmittags erreicht (ca. 8 Stunden nach dem Aufkleben des Pflasters) wenn die Gefahr eines Rückfalls am größten ist. Am Abend vor dem Schlafengehen
wird das Pflaster wieder entfernt (d. h. in der Regel bleibt das Pflaster für 16 Stunden auf der Haut).

Dadurch ahmt die Behandlung mit dem 16 Stundenpflaster die Veränderung des Nicotinspiegels entsprechend dem Wach/Schlaf-Wechsel bei Rauchern nach. Auch diese nehmen während des Schlafs
kein Nicotin auf. Bei Patienten, die auf Nicotinverabreichung während des Schlafs mit Schlafstörungen reagieren, kann so diese Nebenwirkung vermieden werden.

Am nächsten Morgen kleben Sie ein frisches Pflaster auf eine andere Hautstelle. Dieselbe Hautstelle sollte erst nach einigen Tagen wieder beklebt werden.

Wenn Sie eine größere Menge Nicorette angewendet haben, als Sie sollten
Eine Überdosierung kann auftreten, wenn Sie mehrere Pflaster gleichzeitig angewendet haben, eine zu starke Pflasterstärke gewählt haben oder wenn zusätzlich Nicotin in anderer Form zugeführt wurde
(Rauchen, andere als die für die Kombinationstherapie empfohlenen Nicotinersatzprodukte).

Die Symptome einer Überdosierung von Nicorette entsprechen denen einer akuten Nicotinvergiftung:
Übelkeit, Erbrechen, vermehrter Speichelfluss, Bauchschmerzen, Durchfall, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Schwindel, Hörstörungen und ausgeprägtes Schwächegefühl. Bei starker Überdosierung können diesen Symptomen Blutdruckabfall, schwacher und unregelmäßiger Puls, Atemprobleme, Erschöpfung, Kreislaufkollaps und allgemeine Krampfanfälle folgen.

Kinder
Dosierungen von Nicotin, die von erwachsenen Rauchern während der Behandlung vertragen werden, können bei Kleinkindern schwere Vergiftungserscheinungen hervorrufen, die tödlich verlaufen können. Der Verdacht auf eine Nicotinvergiftung bei einem Kind ist als medizinischer Notfall anzusehen – setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung oder suchen Sie die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses auf.

Behandlung der Überdosierung
Im Falle von Nicotinüberdosierungserscheinungen unterbrechen Sie vorübergehend die Einnahme von Nicotin. Nehmen Sie eventuelle Nicorette Pflaster sofort ab und waschen Sie die Applikationsstelle ab. Im Anschluss sollten Sie die die Einnahme von Nicotin verringern, indem Sie entweder die Häufigkeit der Anwendung reduzieren oder ggfs. eine niedrigere Stärke anwenden.

Bei Vergiftungserscheinungen muss die Nicotinzufuhr sofort beendet werden. Nehmen Sie eventuelle Nicorette Pflaster sofort ab und waschen Sie die Applikationsstelle ab. Verständigen Sie umgehend einen Arzt. Er wird, falls erforderlich, symptomatisch therapieren.

Wenn übermäßige Nicotinmengen verschluckt werden, reduziert die Einnahme von Aktivkohle die Aufnahme von Nicotin im Magen-Darm-Trakt.

Wenn Sie die Anwendung von Nicorette transdermalem Pflaster vergessen haben
Wenden Sie auf keinen Fall zwei Pflaster gleichzeitig an, um eine vergessene Anwendung wettzumachen, sondern setzen Sie die Anwendung wie gewohnt fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was Nicorette transdermales Pflaster enthält
Der Wirkstoff ist Nicotin

Die sonstigen Bestandteile sind:
mittelkettige Triglyceride, basisches Butylmethacrylat-Copolymer, Polyethylenterephthalat-Film (PET)

Acrylat-Matrix
Acrylische Klebelösung, Kaliumhydroxid, Croscarmellose-Natrium, Aluminiumacetylacetonat

Abziehfolie
Polyethylenterephthalat-Film (PET) mit einer Seite aluminisiert und beiden Seiten silikonisiert, Drucktinte, Epoxy-amin 2 Komponenten Tinte für pharmazeutische Anwendungen.



Beipackzettel nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH

nicorette® Kombi-Therapie, 1 St von Johnson & Johnson GmbH


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
 

Kunden die nicorette® Kombi-Therapie gekauft haben, kauften auch


 
 

Ihre Apotheke hat für Sie dokumentiert:


Kürzlich angesehene Produkte
Kürzlich angesehene Kategorien
Kürzlich verwendete Suchbegriffe

Empfehlungen

LUUF® Halspastillen mit Isländisch Moos

LUUF® Halspastillen mit Isländisch Moos

mit doppelter Schutzwirkung

Aeromuc 600mg

Aeromuc 600mg

löst zähen Schleim

 Dr. Kottas Käsepappeltee

Dr. Kottas Käsepappeltee

reizmildernd und krampflösend


shop-apotheke.at: die Online-Apotheke für Österreich.


shop-apotheke.at - Ihre TÜV-zertifizierte Versandapotheke!
shop-apotheke.at
wird mit
4.82 von 5.00 Sternen bewertet.
Basis: 27769 Kunden-Bewertungen
bei Trusted Shops.
Auf shop-apotheke.at finden Sie eine große Auswahl an Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zu kleinen Preisen.

Unser Sortiment umfasst die Bereiche rezeptfreie Arzneimittel, Baby & Familie, Beauty & Pflege, Homöopathie & Naturprodukte und Produkte für Haustiere. Außerdem haben wir immer ganz besondere Angebote und Aktionen für Sie, bei denen Sie richtig sparen können.

Neben besten Preisen legen wir besonderen Wert auf beste Beratung. Deshalb kümmert sich bei uns ausschließlich pharmazeutisches Fachpersonal um Sie und Ihre Fragen.

Verlassen Sie sich auf eine TÜV-zertifizierte Online-Apotheke und eine sichere Lieferung mit der Österreichischen Post in nur zwei bis vier Werktagen. Selbstverständlich finden Sie bei uns ausschließlich Originalprodukte aus Deutschland und Österreich!



© 2001 - 2016 shop-apotheke.at , nicorette® Kombi-Therapie 1 St von Johnson & Johnson GmbH, Set Rechtliche Hinweise einblenden