5€ Neukunden-Rabatt*
Ihr Code: servus
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Dorithricin®

-36%3
Abbildung ähnlich
PZN: A1344351
Menge: 20 St
Darreichung: Lutschtabletten
AVP / UVP1: € 6,70 € 4,27 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 0.5 mg Tyrothricin
  • 1.5 mg Benzocain
  • 1 mg Benzalkonium chlorid

Was sind Dorithricin – Halstabletten und wofür werden sie eingenommen?
Dorithricin - Halstabletten enthalten als Oberflächenanästhetikum Benzocain sowie die keimhemmenden und keimtötenden Substanzen Tyrothricin und Benzalkoniumchlorid. Aufgrund dieser Wirkstoffkombination wird dieses Arzneimittel als Mund- und Rachentherapeutikum eingesetzt.

Anwendungsgebiete:
Zur unterstützenden Behandlung bei leichten bis mittelschweren Entzündungen des Rachenraumes und der Mundhöhle, wie

  • Halsentzündungen und -schmerzen mit Schluckbeschwerden
  • Rachenentzündungen
  • Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches.

Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen, die mit Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen, ist vor der Anwendung ein Arzt zu konsultieren. Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wie sind Dorithricin – Halstabletten einzunehmen?
Nehmen Sie Dorithricin - Halstabletten immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
Mehrmals täglich (alle 2-3 Stunden) 1-2 Lutschtabletten. Eine Tagesdosis von 8 Lutschtabletten soll nicht überschritten werden.

Kinder:
Es liegen keine Studien zu Kindern unter 12 Jahren vor, die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit von Dorithricin - Halstabletten in dieser Altersgruppe belegen. Daher kann keine Dosierungsempfehlung für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren gegeben werden.

Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren wird nicht empfohlen, da ein kontrolliertes Lutschen in dieser Altersgruppe nicht gewährleistet werden kann. Dorithricin - Halstabletten dürfen bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden, da die sachgemäße Art der Anwendung (Lutschen) nicht gewährleistet ist.

Art der Anwendung:
Zur Anwendung in der Mundhöhle. Dorithricin - Halstabletten langsam im Mund zergehen lassen. Nicht in der Backentasche zergehen lassen und nicht zerbeißen oder verschlucken. Kurz vor oder nach dem Zähneputzen sollen Dorithricin - Halstabletten nicht angewendet werden, da ihre Wirksamkeit durch Zahnpaste vermindert wird.

Dauer der Anwendung:
Die Behandlung mit Dorithricin - Halstabletten sollte noch einen Tag nach Abklingen der Beschwerden fortgesetzt werden. Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen, die mit Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen, ist vor der Anwendung ein Arzt zu konsultieren.

Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Dorithricin - Halstabletten sonst nicht richtig wirken können! Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie eine größere Menge Dorithricin - Halstabletten eingenommen haben, als Sie sollten
Bei bestimmungsgemäßer Anwendung ist eine Vergiftung mit Dorithricin - Halstabletten auszuschließen und bisher auch nicht bekannt geworden.

Nach Einnahme einer Vielzahl von Lutschtabletten können Magen-Darm-Beschwerden sowie eine vermehrte Methämoglobinbildung (insbesondere bei Kindern) auftreten. Bei Verdacht auf eine
erhebliche Überdosierung - vor allem bei Kindern - verständigen Sie bitte einen Arzt. Als Gegenmaßnahmen sollten die Gabe von reichlich Wasser und Kohletabletten sowie gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen gegen Methämoglobinämie durch einen Arzt eingeleitet werden.

Wenn Sie die Einnahme von Dorithricin - Halstabletten vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern setzen Sie wie gewohnt Ihre Behandlung fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was Dorithricin - Halstabletten enthalten
Die Wirkstoffe sind: Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain. 1 Lutschtablette enthält: Tyrothricin 0,5 mg, Benzalkoniumchlorid 1,0 mg, Benzocain 1,5 mg

Die sonstigen Bestandteile sind:
Sorbitol (E 420), Talkum, Saccharose-Fettsäureester, Saccharin-Natrium-Dihydrat, Minzöl, Povidon 25, Carmellose-Natrium.

Statistik zu Dorithricin®
Geschlecht

Aufteilung der Käufer pro Geschlecht:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

40 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer verteilen sich auf die Altersklassen wie folgt:

15% 18-29
63% 30-49
20% 50-59
2% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliche gekaufte Anzahl des Produkts:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen.

Produktbewertungen zu Dorithricin®

  • Von einem Kunden
  • 03.04.2017
Für mich die besten...

... Lutschtabletten wenn es um Halsweh geht, die in der Apotheke meist verkaufte … Lesen Sie weiter…

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien