So langsam neigt sich das Jahr 2016 zum Ende. Wie bei jedem Jahreswechsel bietet sich dazu nahezu intuitiv eine persönliche Bilanz an. Was ist 2016 gut verlaufen? Was könnte ich 2017 besser machen? Während der Kreativität an neuen Vorsätzen für das kommende Jahr meist keine Grenzen gesetzt sind, wird in ihrer Umsetzung die Grenzenlosigkeit oft schneller erreicht als uns lieb ist. Deshalb geben wir Ihnen Motivationstipps und Strategien, mit denen Sie gute Vorsätze auch einhalten, so dass das neue Verhalten zur Gewohnheit wird.

Gute Vorsätze für 2017

Der Ideenreichtum für neue Vorsätze zum Jahreswechsel kann vielfältig sein. Oft bilden sich aber viele Vorsätze rund um die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden. So zielen beliebte Vorsätze darauf ab, mit dem Rauchen aufzuhören, weniger Alkohol zu trinken sowie sich besser zu ernähren, mehr Sport zu machen oder generell abzunehmen. Übergeordnet steht auch oft der Wunsch, generell weniger Stress zu haben oder diesen geschickter abzubauen. Gesundheitliche Vorsätze können aber auch den Wunsch nach mehr Schlaf oder mehr Zeit für Familie und Freunde beinhalten, so dass 2017 auch die psychische Gesundheit nicht vergessen wird. All diese Vorsätze haben extrem starke Auswirkungen auf den Alltag, weshalb es umso schwerer ist, sie umzusetzen. Der Vorteil jedoch: Sobald Sie Ihren neuen Vorsatz über eine gewisse Zeit erfolgreich einhalten, wird auch dieser zur Gewohnheit.

Den neujährlichen Willen nicht verlieren

Wie sehen aber nun die Schritte bis zur neuen Gewohnheit aus? Hier ein paar Tipps von uns:

  • Setzten Sie sich im Idealfall einen Vorsatz, den Sie auch wirklich erreichen wollen und nicht nur auf Wunsch anderer durchsetzen.
  • Qualität vor Quantität: Lieber ein konkretes, realistisches Ziel anstatt viele Vorsätze nur fast zu erreichen!
  • Informieren Sie sich: Welche Zielsetzungen sind für mich realistisch? Welche Vorteile bekomme ich, sobald ich am Ziel bin und welche Hindernisse können mir auf dem Weg dorthin begegnen? Wichtig: Planen Sie Rückschläge mit ein, aber halten Sie sich dabei die positive Vision des Ziels immer weiter vor Augen!
  • Konkretisieren Sie Ihr Ziel: Wie und wann soll der Vorsatz gelingen? Anstatt sich den Vorsatz „mehr Sport“ zu setzen, erstellen Sie einen genaueren Trainingsplan.
  • Verschriftlichen Sie Ihre Ziele: Schreiben Sie Ihren neuen Vorsatz auf – meist entsteht dabei das Gefühl der inneren Verpflichtung. Auch Erfolge und Rückschläge können schriftlich festgehalten werden.
  • Finden Sie Verbündete: Idealerweise finden Sie Mitstreiter, die auch aufhören wollen zu rauchen oder ein paar Pfunde purzeln lassen wollen. Falls nicht, hilft es dennoch Freunden und Bekannten von Ihren Plänen zu berichten.
  • Belohnen Sie sich für Erfolge!

Nun kann es losgehen. Machen Sie sich Gedanken, welchen guten Vorsatz Sie für das kommende Jahr fassen und einhalten wollen. Ausschlaggebend dabei ist auch ein geeigneter Startpunkt: Beginnen Sie mit der Umsetzung an einem Zeitpunkt, an dem Sie sich relativ gut fühlen – schieben Sie den Beginn dadurch aber nicht länger auf als nötig. Die wichtigste Grundregel, die allen aufgeführten Tipps unterliegt, heißt jedoch: Seien Sie ehrlich zu sich selbst. Mit einem gesunden Maß an Selbstreflexion haben Sie die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Jahr 2017!