5€ Neukunden-Rabatt*
Ihr Code: servus
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Nicorette® 4 mg Freshmint Kaugummi

-14%3
Nicorette® 4 mg Freshmint Kaugummi
PZN: A2470566
Menge: 105 St
Darreichung: Kaugummi
VK1: € 37,95
nicht im Sortiment
Menge:
In den Warenkorb

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 4 mg Nicotin
  • 20 mg Nicotin-Polacrilin (1:4)
  • 16 mg Polacrilin

Inhaltstoffe Nicorette® 4 mg Freshmint Kaugummi, 1 St:

Nicotin - 4 mg
Polacrilin - 16 mg
Nicotin polacrilin (1:4) - 20 mg

Anwendung

Nicotinentzugsbeschwerden 

Dosierung

Erwachsene: 1 Nicotin-Kaugummi zu 2 mg pro Stunde, maximal 16 Stück am Tag
- Raucher, die stark nicotinabhängig sind (als Richtschnur kann gelten, dass ein Raucher stärker nicotinabhängig ist, wenn er die erste Zigarette innerhalb von 20 Minuten nach dem Aufstehen und mehr als 20 Zigaretten am Tag raucht) sowie Raucher, die mit dem Nicotin-Kaugummi zu 2 mg das Rauchen nicht aufgeben konnten, nehmen den stärkeren Kaugummi zu 4 mg.
- Unter 18 Jahren sollen Nicotin-Kaugummis nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Erfahrungen zur Anwendung von Nicotin-Kaugummis bei Personen unter 18 Jahren liegen nicht vor. 

Art und Weise

1 Nicotin-Kaugummi wird etwa 30 Minuten lang mit Pausen gekaut, um das gesamte Nicotin aus der Kaumasse zu lösen. 
- Es kommt vor allem darauf an, den Nicotin-Kaugummi langsam zu kauen. Dabei wird das Nicotin vorwiegend über die Mundschleimhaut in den Körper aufgenommen. So entsteht im Blut eine Nicotinkonzentration, die das Rauchverlangen über einen längeren Zeitraum ausschaltet.
- Es sollte vermieden werden, den Kaugummi schnell und/oder zu stark zu kauen, damit das Nicotin nicht zu schnell aus der Kaumasse freigesetzt wird.
- Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Raucher, die mit dem Rauchen aufhören wollen, eine geringere Anzahl Nicotin-Kaugummis benötigen als die Anzahl der zuvor pro Tag gerauchten Zigaretten. 

Kontraanwendung

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Der Kaugummi darf nicht angewendet werden bei:
- Nichtrauchern
- Kindern
- Kurz zurückliegendem Herzinfarkt
- Bekannten wiederkehrenden Herzschmerzen
- Schweren Herzrhythmusstörungen
- Akutem Schlaganfall

Der Nicotin-Kaugummi soll mit Vorsicht angewendet werden bei Patienten mit:
- Schweren Herz-Kreislauferkrankungen (wie Gefäßverschlusskrankheit, Herzschwäche)
- Nicht ausreichend behandeltem Bluthochdruck
- Schwerer Leber- oder Nierenfunktionsstörung
- Aktiven Magen- oder Darmgeschwüren
- Zuckerkrankheit
- Tumoren der Nebenniere

Patientenhinweise

Nach 4-6 Wochen sollte die Menge allmählich verringert werden, indem der Nicotin-Kaugummi in größeren zeitlichen Abständen als 1 Stunde gekaut wird bzw. bei Rauchern, die den stärkeren Nicotin-Kaugummi (4 mg) nehmen, auf den schwächer dosierten Nicotin-Kaugummi zu 2 mg übergegangen wird.
- Der erste Versuch, den Nicotin-Kaugummi abzusetzen, sollte unternommen werden, wenn der durchschnittliche Tagesverbrauch während der letzten Woche bei 1-2 Stück lag.
- Der nicotinhaltige Kaugummi sollte allerdings noch eine gewisse Zeit nach Beendigung der Behandlung immer zur Hand sein, um einem erneut auftretenden Rauchverlangen entgegenzuwirken.
- Eine länger als 6 Monate andauernde Behandlung mit dem Nicotin-Kaugummi wird im allgemeinen nicht empfohlen. Bei manchen ehemaligen Rauchern kann eine längere Behandlung notwendig sein, um einen Rückfall in ihre Rauchgewohnheiten zu verhindern. 

Schwangerschaft

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Nicotin geht ins kindliche Blut über und beeinflusst u.a. den Kreislauf des Kindes sowie dessen Atembewegungen. Deshalb sollte einer schwangeren Raucherin immer empfohlen werden, das Rauchen einzustellen ohne die Anwendung von Nicotin-Ersatzmitteln.
- Für das ungeborene Kind ist fortgesetztes Rauchen wahrscheinlich gefährlicher als die Anwendung von Nicotin-Ersatzprodukten in einem überwachten Entwöhnungsprogramm. 
- Die Anwendung von Nicotin-Kaugummi durch stark abhängige schwangere Raucherinnen sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.
- Nicotin geht in die Muttermilch über. Bei der Anwendung von Nicotin-Kaugmmi können auch bei regelrechter Einnahme Nicotinspiegel in der Muttermilch erreicht werden, die eine Wirkung auf das Kind ausüben können. Nicotin-Kaugummi sollte während der Stillzeit nicht angewendet werden.

Sonstiges

Der Nicotin Kaugummi unterstützt die Raucherentwöhnung bei Rauchern, die mit dem Rauchen aufhören wollen.
- Durch zusätzliche Beratung und unterstützende Maßnahmen kann die Erfolgsrate erhöht werden.
- Der Geschmack von Nicotin-Kaugummi kann zu Beginn der Behandlung als störend empfunden werden. Das sollte den Patienten jedoch nicht davon abhalten, Nicotin-Kaugummi weiter zu nehmen, da man sich fast ausnahmslos nach einigen Tagen an den Geschmack gewöhnt.
- Gebissträger können wegen der Haftfähigkeit des Nicotin-Kaugummis Schwierigkeiten beim Kauen haben, in manchen Fällen ist es ihnen deshalb nicht möglich, den Nicotin-Kaugummi anzuwenden.
- Nicht einwandfrei festsitzende Zahnplomben oder Brücken können sich beim Kauen von Nicotin-Kaugummis weiter lockern.
- Hohe Nicotinblutspiegel können entstehen, wenn bald nach dem Kauen eines Nicotin-Kaugummis geraucht wird. Der Arzt sollte auf die Möglichkeit einer derartigen Anhäufung hinweisen und anregen, zu überlegen, in welchen Situationen das Risiko für einen gedankenlosen Griff nach der Zigarette besonders groß ist.
- Der Nicotin-Kaugummi muss jederzeit für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden. 

Produktbewertungen zu Nicorette® 4 mg Freshmint Kaugummi

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte